Herzlich willkommen beim Verein für Bewegungsspiele 1928 Wilden e.V.

 

Auf den folgenden Seiten finden Sie alle wichtigen Informationen über das vielfältige Sportangebot in unserem Verein.

Wir würden uns freuen, Sie als Mitglied im VfB Wilden oder Teilnehmer unserer Kursangebote begrüßen zu können.

 


Aktuelles

SG Wilden/Gilsbach gewinnt 5:0 in Burbach

Mit einem 5:0 beim VfB Burbach konnte die SG Wilden/Gilsbach einen unerwartet hohen Auswärtserfolg erzielen. Zwar erarbeitete sich unser Team schon in der 1. Halbzeit einige gute Gelegenheiten, jedoch wollte zunächst kein Torerfolg gelingen. Kurz vor der Pause bekam Thomas Klöckner den Ball am Strafraum, nahm ihn trotz Bedrängnis durch seinen Gegenspieler mit und konnte den Ball am guten Burbacher Torhüter vorbei im Netz unterbringen. Auch nach der Pause war unser Teamfeld feldüberlegen. Martin Engelberth war es dann, der auf der rechten Seite bis zum gegnerischen Strafraum vorgerückt war und mit einem Sonntagsschuss in den linken oberen Winkel die Führung ausbaute. Dies sorgte für eine gewisse Beruhigung in einem doch umkämpften Spiel. Nachdem ein gegnerischer Angriff abgefangen worden war, wurde Max Remmel an der Mittellinie halbhoch angespielt, leitete den Ball direkt weiter in den Lauf des schon gestarteten Thomas Klöckner, der die Burbacher Abwehrspieler stehen ließ und auch den Torhüter zum 3:0 überwinden konnte. Unser Team machte weiter Druck. Julian Emde kam aus 14 m zum Schuss und der Ball landete leicht abgefälscht im rechten unteren Eck zum 4:0. Steffen Beilken, nach längerer Verletzungspause erstmals wieder dabei, erzielte nach einem Burbacher Abwehrfehler das 5:0. Damit wurde die Hinrunde sehr erfolgreich abgeschlossen. Die Spielpause am kommenden Wochenende kommt zur rechten Zeit, da einige Verletzungen auskuriert werden müssen. Dann stehen vor der Winterpause noch die beiden Rückrundenspiele gegen Dautenbach und Mudersbach/Br. an. 

SG Wilden/Gilsbach mit Erfolgen gegen Klafeld-Geisweid und Dielfen

Zwei Erfolge konnte die SG Wilden/Gilsbach in dieser Woche erzielen. Am Mittwoch gelang zunächst ein 7:3 gegen den VfL Klafeld-Geisweid. Nach einem schnellen Führungstreffer durch Julian Emde kassierte die Mannschaft allerdings zunächst drei Gegentreffer. Kurz vor der Pause gelang der Anschluss durch Sven Brünsch. Nach dem Wechsel ging es Schlag auf Schlag. Julian Emde mit drei weiteren Treffern, Thomas Klöckner und Dominik Neumann machten alles klar.

Am Sonntag gelang dann ein ungefährdeter 5:0-Erfolg gegen die TSG Adler Dielfen. Sven Brünsch und Dominik Neumann mit je 2 Treffern sowie Michael Reinhardt trafen ins Netz. Pech hatte unser Team außerdem mit zwei Pfosten- und einem Lattentreffer. Mehrfach zeichnete sich zudem der Dielfener Torhüter durch starke Paraden aus und verhinderte eine noch höhere Niederlage des jungen Gästeteams.

Weihnachtsbaumverkauf am 15. Dez.-Vorbestellung möglich

Nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr bietet der VfB Wilden wieder einen Weihnachtsbaumverkauf zugunsten der Jugendabteilung an.
Termin: 15. Dez. 2018, 10 - 15 Uhr, Sportplatz Wilden
Angeboten werden Nordmanntannen in den Qualitätsstufen Premium und Standard.
Auch Vorbestellungen sind möglich unter vfb-wilden@gmx.de oder bei Marc Mühlhahn, Tel. 0176/42948956. Vorbestellungen erleichtern uns die Planung.
Auf Wunsch erfolgt auch wieder eine Auslieferung in Wilden.
Wer in der Organisation helfen kann (Ausgabe/Verpackung Bäume, Bewirtung etc.), bitte ebenfalls bei Marc Mühlhahn melden.

Einladung Weihnachtsbaumverkauf VfB Wilden 2018
Einladung Weihnachtsbaumverkauf 2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 71.3 KB

Englische Woche für SG Wilden/Gilsbach - 2 schwere Spiele gegen Schelden und Klafeld

SG Wilden/Gilsbach deklassiert Grün-Weiß Siegen

Mit 8:1 deklassierte die SG Wilden/Gilsbach den FC Grün-Weiß Siegen. Dabei sah es danach zunächst nicht aus, denn die Gäste gingen in der 21. Spielminute mit 1:0 in Führung und hat auch durchaus noch mehrere Gelegenheiten. Unsere Mannschaft erarbeitete sich ebenfalls Chancen, tat sich aber schwer im Abschluss. Das erkannte auch Rechtsverteidiger Martin Engelberth, der in der 29. Min. aufgerückt war und mit einem Weitschuss den Ausgleich erzielen konnte. Schon 1 min später setzte sich Thomas Klöckner halblinks durch und zog den Ball in die Mitte auf Julian Emde, der zum 2:1 einschoss. Doch wer geglaubt hatte, dass damit der Bann gebrochen wäre, wurde enttäuscht. Ein weiteres Tor wollte zunächst nicht gelingen. In der 70. Min. war es dann aber doch so weit: Thomas Klöckner kam über die rechte Seite, spielte sich bis zur Torauslinie durch und passte mustergültig auf Julian Emde, der den Ball zum 3:1 über die Linie drückte. In der 73. Min. setzte sich Nils Neuser auf der linken Seite durch und gab den Ball scharf an den 5 m-Raum herein, wo ein Gästespieler den Ball ins eigene Tor abprallen ließ. Schon 3 Min. später durfte der SG-Anhang erneut jubeln, als Dominik Neumann ein schönes Kopfballtor erzielte. In der 80. Min. ließ Thomas Klöckner gleich mehrere Gästespieler aussteigen und versenkte den Ball im langen Eck zum 6:1. In der 87. Min. gelang Nils Neuser das 7:1. In der 89. Min. erzielte Thomas Klöckner den Endstand zum 8:1.

SG Wilden/Gilsbach siegt 5:2 gegen VfB Weidenau

Mit 5:2 besiegte die SG Wilden/Gilsbach den VfB Weidenau überraschend deutlich. Die Gäste waren als punktgleiches Team angereist und präsentierten sich entsprechend gut. Lange Zeit waren zwingende Chancen Mangelware, wobei unser Team leicht feldüberlegen war. In der 25. Min. kam Dominik Neumann am Weidenauer Strafraum an den Ball, fackelte nicht lange, zog ab und der Ball schlug im rechten unteren Eck zum 1:0 ein. Unser Team blieb am Drücker. In der 30. Min. setzte sich Thomas Klöckner halblinks durch und wurde im Strafraum gefoult. Er schaffte es jedoch noch, den Ball in die Mitte zu ziehen, wo Julian Emde goldrichtig stand und den Ball aus kurzer Distanz zum 2:0 über die Linie drückte. Zugleich ein Musterbeispiel für Vorteilsgewährung durch den Schiedsrichter. Kurz vor der Pause kassierte unser Team leider den Anschlusstreffer durch einen Foulelfmeter. Schon 2 Min. nach Anpfiff zur 2. Halbzeit wirbelte unser Team erneut im gegnerischen Strafraum und Christian Stahl erzielte mit einem leicht abgefälschten Schuss aus 10 m Entfernung das 3:1. Doch auch dieser 2-Tore-Vorsprung hielt nur 3 Min., denn Weidenau verkürzte erneut. Unser Team ließ dem Gegner jedoch keine Ruhe. Thomas Klöckner sah sich immer wieder unfairen Attacken ausgesetzt, gab jedoch die sportliche Antwort in der 54. Min., als er sich 20 m vor dem Tor von seinen Gegenspielern lösen konnte und zum 4:2 ins lange Eck einschoss. In der 62. Min. erneutes Foulspiel der Weidenauer im Strafraum. Christian Stahl verwandelte den fälligen Strafstoß souverän zum 5:2. Dieses Ergebnis brachte unser heute sehr kompakt und energisch auftretendes Team dann sicher über die Zeit.

SG Wilden/Gilsbach gewinnt mit 3:1 gegen CCS

Nach der Niederlage gegen Anadolu Neunkirchen gewann die SG Wilden/Gilsbach beim CCS Siegerland mit 3:1. Auf dem Hartplatz in Hüttental war kaum ein geordnetes Spiel möglich. Außerdem versuchte der CCS von Beginn an, den Schiedsrichter zu beeinflussen und Nachteile für unser Team herauszuschinden. Bereits in seiner ersten Aktion ließ sich der CCS-Torwart theatralisch fallen und simulierte Foulspiel. Schon hier hätte der Schiedsrichter konsequent verwarnen müssen, wollte jedoch nicht eskalieren und beließ es bei einer Ermahnung. Die Folge waren leider immer wieder Foulspiele der CCS-Spieler, fast in jedem Zweikampf wurde geklammert, gezerrt, geschoben und getreten. Unser Team ließ sich jedoch nicht beeindrucken. Die Belohnung war der Führungstreffer durch einen schönen Kopfball aus 8 m von Julian Emde. In der Pause kam ein CCS-Spieler zum Schiedsrichter und forderte ihn auf, den Körpereinsatz des CCS nicht abzupfeifen - eine Unverschämtheit, die ohne Ahndung blieb. In der zweiten Halbzeit nahm das furchtbare Spiel seine quasi angekündigte Fortsetzung. Mehrfach wurden CCS-Spieler ermahnt, jedoch nicht konsequent verwarnt. Unser Team machte es sportlich richtig und nutzte jede Gelegenheit, um den Ball aus der Gefahrenzone zu schlagen und in der Offensive aus jeder Schussposition abzuziehen. Philipp Otterbach nahm einen Abpraller am Strafraum direkt und schoss ins linke untere Eck zum 2:0 ein. Alexander Jaeppche gelang mit einem Schuss aus 25 m in den rechten oberen Winkel ein Traumtor zum 3:0. Die beruhigende Führung konnte unser Team jedoch nicht lange verteidigen. Der CCS konnte das 1:3 erzielen. Alexander Jaeppche hatte es im Mittelfeld besonders schwer und wurde bei jeder Aktion, wo er den Ball einmal ins Spiel bringen wollte, knallhart und oft unfair attackiert. Beschwerden wegen der überharten Gangart ahndete der Schiedsrichter, der es heute auch schwer hatte, mit gelb und gelb/rot für Alexander, eine vor allem angesichts des Spielverlaufs und des Verhaltens des CCS unverhältnismäßig harte Entscheidung, die leider wie so oft einen falschen Schwerpunkt setzte. 2 SG-Abwehrspieler mussten wegen Beinverletzungen ausgewechselt werden. Besonders schwer erwischte es dann auch noch Steffen Beilken, der bei einem Zweikampf zum Kopfball hochstieg und von seinem Gegenspieler rücksichtslos umgerammt wurde, so dass er mit Verdacht auf Nasenbeinbruch und Gehirnerschütterung ins Krankenhaus  gebracht werden musste. Noch nicht einmal ein Freistoß wurde zuerkannt. Die Freude unseres Teams über 3 schwer erkämpfte Punkte wurde durch die Verletzungen stark getrübt. Gute Besserung an unsere verletzten Spieler und ein massiver Appell an die Schiedsrichter und deren Lehrwarte, den Schutz der Gesundheit der Spieler durch konsequentes Unterbinden unfairer oder auch nur überharter Spielweise zu gewährleisten. Das ist möglich, wenn man als Schiedsrichter frühzeitig die richtigen Zeichen setzt. Wer als Spieler einen Fußballplatz betritt, hat damit nicht in das Zufügen von Knochenbrüchen und Bänderrissen eingewilligt.

5:0-Erfolg in Eisern

Mit 5:0 gewann die SG Wilden/Gilsbach ihr Auswärtsspiel in Eisern unerwartet deutlich, aber hochverdient. Konzentriert und engagiert trat das gesamte Team auf, ließ kaum Chancen  der Eiserner zu und erarbeitete sich selbst immer wieder Gelegenheiten. Beim Führungstreffer setzte sich Nils Neuser energisch auf der linken Seite durch und passte den Ball parallel zur Torlinie nach innen, wo Julian Emde goldrichtig stand und den Ball aus 1 m Entfernung über die Linie drückte. Das 2:0 erzielte Nils Neuser mit einem Freistoß aus 20 m und auch das 3:0 markierte der stark auftrumpfende Nils Neuser. Auch in der 2. Halbzeit agierte unser Team überlegen, ließ allerdings auch einige Male die Eiserner Stürmer zu nah herankommen. Die endgültige Entscheidung brachten 2 wunderschöne Tore von Michael Reinhardt und Christian Stahl, die jeweils aus 25 m abzogen und den Ball unhaltbar im rechten oberen Winkel versenkten.

SG Wilden/Gilsbach gewinnt Spitzenspiel gegen SV Eckmannshausen 3:2

Die SG Wilden/Gilsbach gewann das Spitzenspiel gegen den SV Eckmannshausen mit 3:2. Alexander Jaeppche erzielte das 1:0, das jedoch nicht lange hielt. Thomas Klöckner erzielte die erneute Führung zum 2:1, zugleich der Pausenstand. Julian Emde mit tollem Volleyschuss nach präziser Flanke von Thomas Klöckner traf zum 3:1. Eine Viertelstunde vor Schluss gelang Eckmannshausen der Anschluss. Die SG brachte jedoch das 3:2 über die Zeit. Dank einer kampfstarken Leistung der SG und etlichen weiterer Torchancen der SG ist der Erfolg verdient. 

SG Wilden/Gilsbach gewinnt im Hickengrund

Die SG Wilden/Gilsbach kehrte nach der Niederlage in Geisweid wieder auf die Siegerstraße zurück und gewann mit 3:2 bei der SG Hickengrund. Dabei hatte unser Team in der ersten Halbzeit deutlich mehr vom Spiel und auch etliche gute Gelegenheiten. Schon nach 5 min hieß es 1:0 durch ein erzwungenes Eigentor. Thomas Klöckner mit einem Kopfballtreffer und Julian Emde mit einem Flachschuss aus 7 m erhöhten sogar auf 3:0. Leider ließ die Mannschaft kurz vor der Pause das 1:3 zu, als ein Hickengrunder Mittelfeldspieler unbedrängt aus 25 m abziehen konnte. Nach der Halbzeit kam unser Team unverständlicherweise völlig aus dem Tritt und überließ der Heimmannschaft zunehmend das Spiel. Nach einem Freistoß und einer unkoordinierten Abwehreaktion kam ein Hickengrunder Angreifer am Torraum frei zum Schuss und erzielte den Anschlusstreffer. Aufgrund mehrerer Gelegenheiten der Hickengrunder in der letzten Viertelstunde war der Erfolg am Ende glücklich.

SG Wilden/Gilsbach verliert im Pokal gegen Neunkirchen

Am Mittwoch, 29.08.2018, traf die SG Wilden/Gilsbach im Pokal auf die Spvg. Neunkirchen. Der A-Ligist aus Neunkirchen war haushoher Favorit und gewann auch verdient mit 6:2. Gegen das ungemein spielstarke Team aus dem Hellertal ging es für die SG von vorne herein darum, sich achtbar aus der Affäre zu ziehen. Das gelang der SG. Das Team stand sehr tief und hatte die Defensivreihen gut geschlossen. So stand es lange 0:0. Doch vor der Pause gelang der Spielvereinigung Neunkirchen noch die Führung, die bis zum Pausenpfiff sogar auf 2:0 ausgebaut werden konnte. Nach der Pause agierte Neunkirchen weiterhin überlegen, der Klassenunterschied zwischen A- und C-Kreisliga war deutlich erkennbar. Dennoch kam unser Team zum Anschlusstreffer. Dominik Neumann sah, dass der Neunkirchener Schlussmann viel zu weit vor seinem Tor stand und erzielte von der Mittellinie das 1:2. Neunkirchen zog jedoch durch drei weitere Treffer auf 5:1 davon. Michael Reinhardt traf dann erneut für die SG aus 30 m Entfernung, bevor Neunkirchen zum Endstand von 6:2 erhöhte.

SG Wilden/Gilsbach gewinnt gegen CCS Siegerland

Die SG Wilden/Gilsbach gewann das schwere Spiel gegen den Camerunischen Sportclub Siegerland mit 5:2 und fuhr den 3. Sieg ein. Unser Team ging durch Treffer von Christian Stahl und Dominik Neumann mit 2:0 in Führung. Pech hatte die SG bei einem fulminanten Pfostenschuss von Dominik Neumann. Der CCS konnte jedoch bis zur Pause ausgleichen. Nach dem Seitenwechsel zeigte sich die SG unbeeindruckt und kam ins Spiel zurück. Thomas Klöckner schlug von der linken Seite eine Flanke mustergültig auf Dominik Neumann, der aus 7 m zum 3:2 einschoss. Einen an Julian Emde verursachten Foulelfmeter verwandelte Nils Neuser eiskalt zum 4:2. Einen Foulelfmeter des CCS parierte SG-Torhüter Max Schnell hervorragend und hielt die SG im Spiel. Nach einem erneuten Sprint über den halben Platz wollte Thomas Klöckner abziehen, wurde jedoch im Strafraum durch 2 Abwehrspieler des CCS gefoult. Der fällige Pfiff des Schiedsrichters zum Strafstoß und der erforderliche Platzverweis für den Übeltäter - beides hätte jeder auf und neben dem Platz erwartet - blieben jedoch aus. Auch eine rüde Attacke eines CCS-Stürmers, der ohne eine Chance, an den Ball zu kommen, Torhüter Max Schnell aushebelte, blieb ohne Ahndung. Derweil verteilte der Schiedsrichter gelbe Karten an SG-Spieler wegen vergleichsweise harmloser Aktionen. Trotz dieser Benachteiligungen spielte die SG mutig weiter nach vorne. In der Schlussminute wurde Thomas Klöckner erneut an der Mittellinie auf die Reise geschickt, enteilte der CCS-Abwehr und erzielte mit einem Flachschuss ins lange Eck den Endstand von 5:2. Gegen die technisch versierten und sehr robust auftretenden CCS-Spieler zeigte unser Team wieder hohe Einsatzbereitschaft in allen Mannschaftsteilen, wurde dafür belohnt und ging als verdienter Sieger vom Platz.

SG Wilden/Gilsbach gewinnt in Brachbach

Mit 2:1 besiegte die SG Wilden/Gilsbach die SG Mudersbach/Brachbach und nahm alle 3 Punkte aus Brachbach mit. Das Spiel auf dem ungewohnten Naturrasen war kein Problem, aber die Hitze machte allen Akteuren zu schaffen. Bravourös kämpfte das gesamte Team unter den Augen etlicher mitgereister Fans und siegte durchaus verdient. Nachdem Julian Emde schon früh am Pfosten scheiterte, zog er in der 30. Min. auf der rechten Außenbahn davon und an seinem Gegenspieler vorbei und schlug den Ball nach innen, wo Dominik Neumann goldrichtig stand und den Ball aus 5 m zum 1:0 versenkte. Noch vor der Pause glich Mudersbach/Br. durch einen absolut unberechtigten Foulelfmeter aus. Doch schon kurz nach der Pause wurde Dominik Neumann aus dem Mittelfeld mit einem Pass hinter die Abwehr freigespielt, er verarbeitete den Ball mit all seiner Routine und technischen Rafinesse und traf aus 14 m zur erneuten Führung. Beide Teams hatten noch mehrere Gelegenheiten, vor allem unser Team kurz vor Schluss, als Alexander Jaeppche den ungemein fleißigen, überall zu findenden Julian Emde anspielte, der aber aus 12 m knapp das Tor verfehlte.

SG Wilden/Gilsbach besiegt Dautenbach im Auftaktspiel

Die SG Wilden/Gilsbach ist erfolgreich in die neue Saison gestartet. Gegen den favorisierten Absteiger 1. FC Dautenbach gelang der SG ein 2:0-Erfolg. Zur Halbzeit hieß es noch 0:0, wobei die SG einen Handelfmeter nicht verwerten konnte und eine 16-m-Fackel von Phillip Otterbach nur am Pfosten landete. Julian Emde war es, der in der 54. Min. die durchaus verdiente Führung erzielte. Eminent wichtig war das 2:0 in der 63. Min. durch Dominik Neumann. Anschließend kam nämlich der 1. FC Dautenbach zu mehreren 100%igen Chancen, weil die SG-Abwehr angesichts der zu verteidigenden Führung unverständlicherweise offen wie ein Scheunentor war. Doch Torhüter Max Schnell und das fehlende Zielwasser der Dautenbacher Stürmer bewahrten die SG vor einem Gegentreffer. Andererseits hatte auch die SG weitere Chancen. So traf Julian Emde aus 8 m nur die Unterkante der Latte. So konnte sich die SG am Ende über eine gelungene Premiere freuen.

Jubiläumsfest 90 Jahre VfB Wilden

In der aktuellen Ausgabe "Der Wilnsdorfer", einer Beilage zum Siegerland-Kurier, steht ein Bericht zum Jubiläumsfest am 10. Mai. Nachfolgend der Bericht zum Download.

Bericht aus Der Wilnsdorfer Juni 2018
90 Jahre VfB Wilden.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.7 MB

SG Wilden/Gilsbach gewinnt 7:0 in Kreuztal

Am Pfingstmontag trat die SG Wilden/Gilsbach auswärts in Kreuztal an. Um den Klassenerhalt zu sichern, musste das Spiel gewonnen werden. Etliche Fans waren nach Kreuztal gefahren, um ihr Team zu unterstützen. Sie wurden nicht enttäuscht. Bereits nach 10. Minuten ging die SG mit einem 16m-Hammer von Michael Reinhardt unter die Latte in Führung. Thomas Klöckner mit Doppelpack nach 2 schnellen Offensivaktionen erhöhte auf 3:0. Erneut Michael Reinhardt erzielte das 4:0. Der ansonsten gut leitende Schiedsrichter verweigerte der SG zudem einen klaren Strafstoß, als Thomas Klöckner bei einem schnellen Antritt im Strafraum gefoult wurde. In der 2. Halbzeit stellte sich die SG noch einmal kompakter in der Defensive auf, denn Kreuztal war immer wieder mit Gegenstößen und feinem Passspiel durchgekommen. Sven Brünsch war es, der das 5:0 erzielen konnte. Das 6:0 schoss erneut Thomas Klöckner, der seinem Gegenspieler wieder einmal enteilt war und dem in der 2. Hälfte eingewechselten und mehrfach gut parierenden Kreuztaler Ersatztorhüter diesmal keine Chance ließ. Das 7:0 markierte Max Remmel, der den Torhüter mit einer feinen Einzelleistung am Torraum austanzte und den Ball über die Linie drückte. Am kommenden Sonntag steht zum Saisonabschluss das Heimspiel gegen die SG Mudersbach/Brachbach an. Hier sollte die SG an ihre heutige Leistung anknüpfen können.

Spenden an den VfB Wilden über Smile Amazon

Der VfB Wilden ist jetzt bei Amazon als gemeinnützige Organisation registriert und profitiert bei allen Einkäufen von Amazon Kunden, wenn diese das wünschen.


Um den VfB Wilden zu unterstützen, ist wie folgt vorzugehen:

 

Man ruft nicht die normale Homepage www.amazon.de auf, sondern wählt www.smile.amazon.de und meldet sich mit seinem bestehenden Amazon-Konto an. Dort wählt man einmalig den VfB Wilden als zu fördernde Organisation aus.

Später benutzt man dann für Bestellungen immer www.smile.amazon.de.

Der VfB Wilden erhält bei jedem Einkauf 0,5 Prozent des Warenwertes als Spende von Amazon.

Vereinslied VfB Wilden - Im Herzen tiefe Freundschaft
Im Herzen tiefe Freundschaft-VfB Wilden.
MP3 Audio Datei 4.2 MB

Freitag, 30.11.2018

Meisterschaft
1. FC Dautenbach -
SG Wilden/Gilsbach

Spielbeginn: 19.30 Uhr

Sportplatz Si-Giersberg

VfB Wilden auf Facebook

Wir bedanken uns bei unseren Werbepartnern und Sponsoren: