Spielberichte der SG Wilden/Gilsbach Saison 2017/2018

SG Wilden/Gilsbach gewinnt 8:4 gegen FC Kreuztal

2:4 hieß es im Spiel der SG Wilden/Gilsbach gegen den FC Kreuztal - wenn man nur die 2. Halbzeit betrachtet. Dass das Spiel insgesamt 8:4 ausging, hatte die SG einer konzentrierten Leistung in der 1. Halbzeit zu verdanken, denn sage und schreibe 6:0 stand es zur Pause. Sebastian Klein eröffnete den Torreigen in der 18. Min., nachdem die SG sich doch zu Beginn einigen guten Offensivaktionen der Kreuztaler erwehren musste. Julian Emde baute die Führung mit einem Hattrick binnen 10 Minuten in der 24., 27. und 34. Min. auf 4:0 aus. Thomas Klöckner brauchte für seinen Hattrick auch nur 11 Minuten, indem er in der 38., 43. und 49 Min. auf 7:0 erhöhte. Dann schlichen sich Unkonzentriertheiten in der Defensive ein, so dass Kreuztal in der 52. und 53. Min. 2 Treffer gelangen. Sebastian Klein mit seinem 2. Tor schraubte das Ergebnis in der 57. Min. auf 8:2. Kreuztal kam in der 69. und 81. Min. noch zu 2 weiteren Treffern. Schiedsrichter Kupzig pfiff souverän. In einer Szene hätte er jedoch konsequenter durchgreifen müssen: In der 50. Min. spurtete Thomas Klöckner an der rechten Außenlinie an seinem Gegenspieler Salmanli Ergin vorbei. Dieser rammte ihn mit voller Absicht und derart heftig nach der Außenseite um, dass er rückwärts liegend 3 m über das nasse Pflaster rutschte und im Netz des Jugendtores liegen blieb. Ergin bekam eine schmeichelhafte gelbe Karte und entschuldigte sich noch nicht einmal. Diese brutale Aktion hätte unbedingt mit rot geahndet werden müssen. Man muss Fußball spielen können, ohne ständig einer Verletzung ausgesetzt zu sein. Hier müssen Schiedsrichter klare Zeichen setzen. Das unterblieb in dieser Szene leider.

SG Wilden/Gilsbach 0:1 auf dem Giersberg

Obwohl die SG Wilden/Gilsbach die defensiven Reihen schließen konnte und diesmal nur 1 Gegentor kassierte, reichte es nicht zum Punktgewinn, denn ein eigenes Tor gelang leider nicht. Das Tor des Tages erzielte das Heimteam vom Giersberg gleich nach der Pause.

20.8.2017:

5:4-Erfolg bei Grün-Weiß Siegen - 2. Sieg im 2. Spiel

Im 1. Auswärtsspiel musste die SG Wilden/Gilsbach auf dem Siegener Lindenberg antreten. Die Siegener konnten das letzte Spiel der vergangenen Saison für sich entscheiden und sich auch vor der SG platzieren. Entsprechend gewarnt war unser Team. Die Siegener erwiesen sich als der erwartet starke Gegner und gingen nach einem über die Abwehr gespielten langen Ball in Führung. Die SG konnte aber schnell durch einen Flachschuss von Thomas Klöckner aus 16 m ausgleichen. Erneut Thomas Klöckner wagte einen Flachschuss auf regennassem Rasen und erzielte damit die Führung. Diese konnte Sven Brünsch im Nachschuss von der 5-m-Linie auf 3:1 ausbauen.  Die Siegener hielten jedoch dagegen und kamen durch 2 weitere Tore zum 3:3-Ausgleich. Julian Emde angelte sich den Ball und hob ihn über den Siegener Torwart zum 4:3 ins Netz. Erneut Julian Emde erzielte das von den Wildener und Gilsbacher Fans umjubelte 5:3. In der Nachspielzeit kam Siegen noch einmal auf 4:5 heran, doch die SG brachte das Ergebnis über die Zeit. Glückwunsch an das Team, das sich durch Siegener Meckerei und häufige Fouls, die vom schwachen Schiedsrichter nicht konsequent geahndet wurden, nicht aus dem Konzept bringen ließ.

13.08.2017:

3:1-Auftaktsieg gegen Alchen

Mit einem 3:1-Erfolg gegen den TuS Alchen startete die SG Wilden/Gilsbach in die neue Saison. Schon nach 3 Min. gelang der Führungstreffer der SG durch Thomas Klöckner. Doch der TuS Alchen war der erwartet starke Gegner und erarbeitete sich Chance um Chance, zunächst jedoch ohne Erfolg. Besser machte es die SG bei einem schnellen Vorstoß in der 22. Min., den erneut Thomas Klöckner zum 2:0 abschloss. Der 2-Tore-Vorsprung hielt jedoch nur 2 Min., da dem TuS Alchen nach einem schönen Angriff der Anschlusstreffer gelang. In der 2. Halbzeit das gleiche Bild, Alchen spielte und machte Druck. Hier merkte man, dass mit dem erfreulicherweise erstmals nach langer Verletzungspause wieder mitwirkenden Marco Reuter deutlich mehr Stabilität in die SG-Defensive kam, die im übrigen von Dominik Bawey wieder umsichtig dirigiert wurde. Dennoch konnte Alchen etliche weitere Chancen herausarbeiten. Doch Torhüter Noel Braunöhler zeigte immer wieder mit hervorragenden Paraden sein Können und ließ keinen weiteren Gegentreffer mehr zu. In der 70. Min. fuhr die SG wieder einen Entlastungsangriff, der Ball kam halbhoch in den Torraum, wo Thomas Klöckner am schnellsten reagierte und den Ball per Kopf mit seinem 3. Treffer zum 3:1 über die Linie drückte. Dabei blieb es und die SG konnte die ersten 3 Punkte einfahren. Schiedsrichter Kevin Brado konnte aufgrund einer Verletzung in der 2. Halbzeit nicht mehr weitermachen. Beide Vereine verständigten sich auf David Döring als Schiedsrichter, der die Partie souverän leitete und dem dafür Dank und ein Sonderlob gebührt.

SG Wilden/Gilsbach im Testspiel 2:2 gegen Weißtal

2:2 hieß es am Ende im Testspiel der SG Wilden/Gilsbach gegen den TSV Weißtal II. Die SG überraschte den B-Ligisten und ging bereits in der 2. Min. durch Thomas Klöckner in Führung. Der TSV brauchte einige Zeit, um sich zu sortieren, allerdings gelang ihm der Ausgleich. Gefährlich wurde es immer wieder, wenn der TSV schnell in die Spitze spielte. Noel Braunöhler hatte mehrfach Gelegenheit, sich auszuzeichnen. Dennoch ging der TSV kurz vor der Pause in Führung. Die SG versuchte immer wieder Chancen herauszuarbeiten, doch schon deutlich vor dem Strafraum wurden die Stürmer von der TSV-Abwehr gestellt, die dabei sehr ruppig agierte und mehrfach durch äußerst unfaire Aktionen wie Halten und Trikotreißen versuchte, schnelle Aktionen der SG zu unterbinden. In der 61. Min. setzte sich jedoch Thomas Klöckner auf der linken Seite energisch durch und passte scharf vors Tor, wo Julian Emde keine Mühe hatte, zum 2:2 abzuschließen.

Vereinslied VfB Wilden - Im Herzen tiefe Freundschaft
Im Herzen tiefe Freundschaft-VfB Wilden.
MP3 Audio Datei 4.2 MB

Nächste Spiele der           SG Wilden/Gilsbach

Sonntag, 18.2.2018, Spielbeginn: 12.30 Uhr

Meisterschaft

TuS Alchen -

SG Wilden/Gilsbach

Sportplatz Alchen

VfB Wilden auf Facebook

Wir bedanken uns bei unseren Werbepartnern und Sponsoren: